Ein Tag zum Thema Schuhindustrie
Mai 7, 2024

8c on tour – Ein Einblick in unsere Exkursionen

Während der Pandemie konnten wir erkennen, wie sich Rapunzel im Turm gefühlt haben muss.

Umso dankbarer sind wir, die Klasse 8c, für die vielen Exkursionen, die wir in den letzten Monaten durchführen konnten.

Ausflüge führten uns unter anderem nach Landau auf den Weihnachtsmarkt.
 Auch das Dynamikum in Pirmasens öffnete seine Pforten für uns. 
Nach dem Umzug ins kernsanierte Schulhaus im Dezember machten wir einen Unterrichtsgang zum alten Friedhof. Dort schauten wir uns jüdische Gräber, den Skulpturenpark und den schönen Karolinensaal an.

Anfang März kam die Schriftstellerin Sarina Keller zu uns. Sie stellte uns ihr neues Kinderbuch vor.



Dann waren wir bei dem global agierenden Unternehmen „Framas“ zu Besuch, das von Franz Martz gegründet wurde.
 Am 8.3.2024 schauten wir uns die Fabrikation an.
 Interessant ist auch die Vielzahl an Ausbildungsberufen: Unter anderem werden dort folgende Berufe ausgebildet:

Feinwerkmechaniker/ in

Industriekaufmann/ frau 

Fachinformatiker/in IT

Werkzeugmechaniker/in mit Berufsreife 

Kunststofftechnologe/ in

Elektromechaniker/ in

Auch ein Praktikum kann hier absolviert werden.

Das Unternehmen mit 13 Standorten legt Wert auf Innovation, Technologie und Tradition. Bewundernswert ist, dass die Angestellten sich sehr mit dem Unternehmen identifizieren. 
Es gibt viele Möglichkeiten, wie man bei framas wachsen oder sich fortbilden kann. Eine offene Art, was Neues zu entdecken- Interesse - Zuverlässigkeit- sowie eine eine gewisse Vorbildung sind ein Muss, um eine Anstellung zu erhalten. Praktika und Ausbildungen sind ab Mitte 2025 wieder möglich.
 Wir danken Herrn Pukalla für die Einladung und die informative Betriebsbesichtigung.



Am Donnerstag, dem 14.3.2024 war das Rathaus Ort einer weiteren Besichtigung. Der Amtsleiter Herr Miancaran führte uns durch das Rathaus. Er begrüßte uns sehr freundlich und gab uns einen Überblick über die am Rathaus/ Exerzierplatz ansässigen Ämter.
 Was bietet die kreisfreie Stadt Pirmasens ihren Bürgern an Leistungen? 
Wir staunten, wie umfangreich die Liste ist. Es gibt unter anderem das Bürger Service Center, das Standesamt, die Datenverarbeitung mit den Computern, die sämtliche interne Informationen speichern und verarbeiten sowie zahlreiche weitere Ämter, die die Pirmasenser helfend unterstützen. Die Sachbearbeiter der verschiedenen Ressorts erläuterten ihre Aufgabenbereiche. An diesem Tag waren Bewerber für verschiedene Ausbildungen zum Gespräch eingeladen. So konnten die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie in der Stadtverwaltung gearbeitet wird. 
Von Interesse war auch die Poststelle, wo alle Briefe der Stadt inklusive der Schulen frankiert und teilweise etikettiert werden.Zum Abschluss saßen wir im Ratssaal, wo der Hauptausschuss tagt und Entscheidungen getroffen werden.
Dort kam der Bürgermeister Herr Maas zu uns und begrüßte jeden Einzelnen.

Beide Experten wiesen die Schülerinnen und Schüler darauf hin, sich für ihre Stadt zu interessieren und bei Wahlen ihre Stimme abzugeben, denn Demokratie lebt von der Teilhabe. Beide Stadtangestellten stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Diese können über die Internetseite von Pirmasens gestellt werden.


Vielen Dank auch an Herrn Miancaran und Bürgermeister Herrn Maas, die uns mit viel Sachverstand Rede und Antwort standen.